Protein eis selber machen

Proteineis selber machen, So geht´s

Es ist Sommer und es ist heiß, da ess ich ein Zitroneneis. Ein toller Song von den Ärzten! Leider löst das übliche Eis aus dem Supermarkt oder aus der Eisdiele um die Ecke bei Sportlern und Ernährungsbewussten Menschen eher ein schlechtes Gewissen aus.

Denn Ernährungstechnisch betrachtet sind diese Eiscremes der pure Schrott (nicht böse gemeint, ist aber so), bestehend aus einem Haufen Zucker und miesen Fetten. Aber das bedeutet nicht dass du auf dieses Sommerliche Vergnügen verzichten musst.

Die Lösung ist recht einfach, mach dein Protein Eis einfach selber. So kannst du für die richtige Makronährstoff-Verteilung sorgen und musst dir keine Gedanken mehr über die Inhaltsstoffe machen.


Proteineis selber machen mit der Eismaschine

Ich werde euch hier einmal zeigen wie ich dieses Problem gelöst habe. Mein Proteineis besteht lediglich aus vier Zutaten, diese sind Milch(1,5% Fett), Protein-Pulver(bei mir Vanille), einem Eiweiß und 30 g gehackte Mandeln. Das ist eigentlich auch schon alles was du brauchst um dein Proteineis selber zu machen, mal abgesehen von einer Eismaschine.

Diese sind aber inzwischen bereits ab 50€ zu haben. Wenn du Interesse an einer Eismaschine hast, kannst du dir gern unseren Test ansehen.

Die Zubereitung:

Als erstes trenne das Eiweiß vom Eigelb getrennt und schlage das Eiweiß steif, auf diese Weise wird dein Proteineis am Ende cremiger.  Danach gib zwei ordentliche Scoops Protein-Pulver (kann auch gern etwas mehr sein, je nach Geschmack) mit 350ml Magermilch in einen Shaker und mixe das ganze ordentlich.

In meinem Fall habe ich MyProtein Vanille mit Stevia verwendet, es geht aber auch jedes andere Proteinpulver mit Geschmack.

Jetzt musst du nur noch vorsichtig den Eischnee unter den Protein-Shake heben und anschließend die Eismasse in die Eismaschine geben.  Kurz bevor die Eismasse fertig ist gib die gehackten Mandeln hinzu (selbstverständlich gehen auch andere Nüsse)

Im folgenden Video habe ich euch das ganze Mal veranschaulicht.

 

 

Du siehst ein leckeres cremiges Proteineis selber machen ist überhaupt kein Problem. Mit dem passenden Proteinpulver sind auch der Geschmacksvielfalt keine Grenzen gesetzt.

Mit ein wenig Kreativität lassen sich auch noch viele weitere gesunde Eiskreationen selber herstellen. Zum Beispiel kannst du ein paar geheckte Walnüsse in die Eismasse geben oder etwas dunkle Schokolade, hier sind deiner Phantasie keine Grenzen gesetzt. Also viel Spaß mit deiner Eigenen Protein Eis Kreation.

 


Proteineis zum selber anrühren

 

Protein Eis kann man doch auch kaufen?

Inzwischen ist ein richtiger Hype um Proteinreiche Lebensmittel entstanden. Lebensmittel die bis vor kurzem ein Schattendasein gefristet haben werben nun mit dem Schriftzug „Reich an Proteinen“, mal sehen wie lange dieser Hype anhält. Selbst Snickers hat jetzt seinen eigenen Proteinriegel im Sortiment.

Klar dass da auch die Protein Eiscreme nicht fehlen darf, im herkömmlichen Supermarkt sind diese Produkte aber eher nicht anzutreffen. Aber im Online Versand gibt es einige Pulver Mischungen zum selber anrühren und einfrieren.

Diese Produkte kommen sogar ohne Eismaschine aus, über den Geschmack kann ich allerdings keine Aussage treffen da ich mein Protein Eis immer selber mache, was auch nicht viel schwieriger ist. Und wenn man diese Produkte genauer betrachtet bestehen diese auch nur aus  Proteinpulver, Milchpulver plus ein paar Zusätze die man nicht unbedingt haben möchte. Wer bereits Produkte dieser Art getestet hat kann gern einen Kommentar zu dem Thema da lassen.


foodspring Protein Ice Cream, Schokolade

0,00 €*inkl. MwSt.
*am 26.03.2019 um 20:36 Uhr aktualisiert

Scitec nutrition Protein Light Ice Cream Red Berry

17,90 €*inkl. MwSt.
*am 21.04.2019 um 22:16 Uhr aktualisiert

Frankys Bakery Protein Eiscreme Cookies Dough Chocolate Split

13,29 €*inkl. MwSt.
*am 22.04.2019 um 0:49 Uhr aktualisiert