Selbstgemachtes Eis wird Steinhart

Ein Problem das vielen bekannt sein dürfte die ihre Eiscreme selbst herstellen. Ein wunderbar cremiges Eis verwandelt sich über Nacht in einen nicht mehr portionier baren Stein. Wir zeigen dir hier wieso  dein selbstgemachtes Eis Steinhart wir und was du dagegen tun kannst.

 

Darum wird selbstgemachtes Eis zu hart

Hierfür gibt es hauptsächlich zwei Gründe, zum einen die Temperatur und zum anderen die Rezeptur des Eises. Die meisten Gefrierschränke haben eine Temperatur von -18 bis zu -24 Grad, für ein selbstgemachtes Eis ohne Zusatzstoffe ist das bereits zu kalt.

Der Hauptgrund für zu hartes Eis ist aber die Rezeptur, und zwar zum Großteil die Rezeptur der gekauften Eiscreme. Die Hersteller von Fertig-Eiscreme verwenden eine Reihe an Zusatzstoffen damit  ihr Produkt seine cremige Konsistenz unter allen Umständen beibehält. Beim Kauf einer Hochwertigen teuren Eiscreme wie beispielsweise Ben & Jerrys fällt sofort auf das dieses Eis im Gefrierschrank ebenfalls hart wird.

Auch die meisten Eisdielen verwenden Zusatzstoffe um ihr Eis cremiger zu machen wenn auch nicht im selben Maße wie in der Industrie. Zudem wird die Kühltheke in der Eisdiele nicht so kalt wie ein Gefrierschrank, sodass die Eiscreme immer gut portionierbar bleibt.

Du siehst also die Cremigkeit der Industriellen Eiscreme ist kein Qualitätsmerkmal sondern eher die Folge von zu viel Chemie. Wie aber verhindern wir das deine selbstgemachte Eiscreme Steinhart wird?

 


Was also tun wenn das Selbstgemachte Eis Steinhart wird?

Runter mit der Temperatur

In erster Linie spielt hierbei die Aufbewahrung des selbstgemachten Eises eine Rolle. Um zu verhindern das dein Eis zu hart wird sollte dein Gefrierschrank nicht kälter als -18 C° werden, ein paar Grad wärmer wären sogar noch besser.

Dein Gefrierschrank lässt sich nicht einstellen? In dem Fall hilft es das zu harte Eis für ca. 10-15  Minuten antauen zu lassen. Aber Vorsicht, taue das Eis niemals bei Zimmertemperatur an oder noch schlimmer in der prallen Sonne. Die Temperaturschwankungen wären zu groß und das würde den Schmelz deines Eises zerstören.

Die richtigen Zutaten verwenden

über Zuckergehalt lässt sich die Eis Konsistent steuern

Neben der Temperatur haben die verwendeten Zutaten einen enormen Einfluss auf die Konsistenz deiner Eiscreme. Ein hoher Wasseranteil aus Säften oder Früchten kann unter anderem dazu führen das dein Eis Steinhart wird.

Ein weit verbreiteter Irrglaube ist das der Fettanteil einen Einfluss auf die Konsistenz hat. Zugegeben Fette gefrieren  anders als andere Flüssigkeiten, werden aber letztendlich genauso hart.

Auch zu wenig Zucker kann zu einem härteren Eis führen. Der Zucker verhindert dass die Flüssigkeiten zu schnell kristallisieren. So kannst du über die Zuckermenge deine Eiskonsistent steuern.

Durch die Zugabe von Alkohol lässt sich  der Gefrierpunkt deiner Eiscreme verändern, wodurch es auch bei niedrigeren Temperaturen cremig bleibt. Aber Vorsicht, verwendest du zu viel Alkohol gefriert dein Eis gar nicht mehr, zudem ist Alkohol im Eis nicht immer passend und Geschmackssache.


Eismaschine Emma mit Kompressor 1,5l

0,00 €*inkl. MwSt.
*am 10.09.2019 um 20:58 Uhr aktualisiert

WMF mini Eismaschine 3-in-1, Speiseeismaschine, 300 ml

49,00 €*inkl. MwSt.
*am 10.09.2019 um 21:08 Uhr aktualisiert

Krups G VS2 41 Perfect Mix 9000 Eismaschine

62,50 €*inkl. MwSt.
*am 10.09.2019 um 21:03 Uhr aktualisiert